Veranstaltung

Vortrag – Wohnen für Hilfe

Wohnen für Hilfe

Die Bedeutung alternativer Wohnformen wird in Zukunft voraussichtlich weiter ansteigen. Das vorrangige Ziel sollte hierbei jedoch immer die selbstständige und selbstbestimmte Lebensführung in den „eigenen vier Wänden“ sein, da dies auch dem mehrheitlichen Wunsch älterer Menschen entspricht. Zusätzlich gewinnen Wohnraumknappheit in den verschiedensten Bevölkerungsgruppen und steigender Hilfebedarf sowie Einsamkeit bei älteren Menschen auch im Landkreis Landsberg zunehmend an Bedeutung.


am 01. Juni 2016
von 18 bis ca. 20 Uhr

im Traidkasten neben dem Marinemünster
Klosterhof 10a, 86911 Dießen

Referentin: Pajam Rais-Parsi vom Landratsamt LL


Wohnen für Hilfe HausEine Möglichkeit hierauf zu reagieren, stellt das Angebot „Wohnen für Hilfe“ dar. Hierbei wird für die Überlassung des Wohnraums kein Euro-Betrag vereinbart, sondern Hilfeleistungen, die im Vorfeld zwischen Wohnraumgeber und Wohnraumnehmer abgesprochen werden. Als Richtwert hat sich dabei eine Stunde Hilfe pro Monat für einen Quadratmeter Wohnraum bewährt. Diese Hilfe umfasst ausschließlich Alltagshilfen wie beispielsweise:

  • Schnee räumen
  • Haushalt reinigen
  • Begleitung (zum Einkaufen, zu Arztbesuchen)
  • Gartenarbeit
  • Hunde ausführen

Pflegerische Hilfestellungen sind hingegen generell ausgeschlossen.

Über die Referenten

Pajam Raid-Parsi arbeitet beim Landratsamt LL für die Senioren- und Behindertenbeauftragte Barbara Juchem.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei